Billardclub Tümmler 1932 Lindenhorst e.V.

Neuere Beiträge

11.10.20 Elfb. Höntrop II - Tümmler Lindenhorst I 6:2

Spiel 1
Dreiband groß
Jörg Eckermann Holger Scharmentke-Haack
Bälle :
38
Aufn. :
60
HS:
4
GD:
0,633
Bälle :
30
Aufn. :
60
HS:
3
GD:
0,500
2 : 0
Spiel 2
Dreiband groß
Sebastian Fründt Kevin Haack
Bälle :
40
Aufn. :
53
HS:
5
GD:
0,755
Bälle :
39
Aufn. :
53
HS:
4
GD:
0,736
2 : 0
Spiel 3
Dreiband groß
Markus Pfeifer Markus Fleck
Bälle :
40
Aufn. :
47
HS:
5
GD:
0,851
Bälle :
31
Aufn. :
47
HS:
5
GD:
0,660
2 : 0
Spiel 4
Dreiband groß
Michael Richartz Bernd Stuhlmann
Bälle :
33
Aufn. :
60
HS:
5
GD:
0,550
Bälle :
35
Aufn. :
60
HS:
3
GD:
0,583
0 : 2
151 220 0,686 135 220 0,614 6 : 2



11.10.20 BCC Witten IV - Tümmler Lindenhorst II 4:4

Spiel 1
Dreiband groß
Christian Bayreuther Öner Acibadem
Bälle :
21
Aufn. :
50
HS:
3
GD:
0,420
Bälle :
22
Aufn. :
50
HS:
4
GD:
0,440
0 : 2
Spiel 2
Dreiband groß
Kurt Czerwanski Dirk Lendeckel
Bälle :
20
Aufn. :
43
HS:
3
GD:
0,465
Bälle :
30
Aufn. :
43
HS:
4
GD:
0,698
0 : 2
Spiel 3
Dreiband groß
Reiner Salz Peter Berger
Bälle :
23
Aufn. :
50
HS:
4
GD:
0,460
Bälle :
16
Aufn. :
50
HS:
2
GD:
0,320
2 : 0
Spiel 4
Dreiband groß
Marc Dittfeld Günter Linkner
Bälle :
17
Aufn. :
50
HS:
3
GD:
0,340
Bälle :
9
Aufn. :
50
HS:
2
GD:
0,180
2 : 0
81 193 0,420 77 193 0,399 4 : 4



10.10.20 GT Buer 1 - Tümmler Lindenhorst 1 6:2

Spiel 1
Freie Partie klein
Markus Ollech Dieter Schober
Bälle (x1.00):
131
Aufn. (x1.00):
20
HS:
52
GD:
6,55
Bälle (x1.00):
178
Aufn. (x1.00):
20
HS:
76
GD:
8,90
0 : 2
Spiel 2
Cadre 35/2
Roger Schaewe Axel Sehrbrock
Bälle (x2.00):
150
Aufn. (x1.00):
10
HS:
45
GD:
15,00
Bälle (x2.00):
42
Aufn. (x1.00):
10
HS:
18
GD:
4,20
2 : 0
Spiel 3
Freie Partie klein
Kevin Schmidtke Karl-Heinz Boock
Bälle (x1.00):
125
Aufn. (x1.00):
20
HS:
32
GD:
6,25
Bälle (x1.00):
113
Aufn. (x1.00):
20
HS:
21
GD:
5,65
2 : 0
Spiel 4
Cadre 35/2
Werner Hagedorn Peter Berger
Bälle (x2.00):
134
Aufn. (x1.00):
20
HS:
28
GD:
6,70
Bälle (x2.00):
53
Aufn. (x1.00):
20
HS:
11
GD:
2,65
2 : 0
824 70 11,77 481 70 6,87 6 : 2



08.10.2020 Grün-Weiß Wanne 2 - BC Tümmler Lindenhorst 3:2

BC Grün-Weiß Wanne 2 BC Tümmler Lindenhorst
Spiel 1
Biathlon
Robert Buijs Thomas Kellner
120 72
Spiel 2
Biathlon
Michael Krauth Bernd Stuhlmann
97 120
Spiel 3
Biathlon
Robert Buijs Bernd Stuhlmann
120 84
Spiel 4
Biathlon
Michael Krauth Thomas Kellner
120 114
Spiel 5
Biathlon
Robert Buijs
Michael Krauth
Bernd Stuhlmann
Thomas Kellner
48 120



04.10.20 Tümmler Lindenhorst II - GT Buer IV 6:2

Spiel 1
Dreiband groß
Öner Acibadem André Hennemann
Bälle :
27
Aufn. :
50
HS:
3
GD:
0,540
Bälle :
25
Aufn. :
50
HS:
2
GD:
0,500
2 : 0
Spiel 2
Dreiband groß
Axel Sehrbrock Ulrich Musberg
Bälle :
18
Aufn. :
50
HS:
3
GD:
0,360
Bälle :
12
Aufn. :
50
HS:
2
GD:
0,240
2 : 0
Spiel 3
Dreiband groß
Peter Berger Horst Tolksdorf
Bälle :
16
Aufn. :
50
HS:
2
GD:
0,320
Bälle :
29
Aufn. :
50
HS:
5
GD:
0,580
0 : 2
Spiel 4
Dreiband groß
Leopold Doll Lucien Rybka
Bälle :
17
Aufn. :
50
HS:
4
GD:
0,340
Bälle :
14
Aufn. :
50
HS:
2
GD:
0,280
2 : 0
78 200 0,390 80 200 0,400 6 : 2



04.10.20 Tümmler Lindenhorst I - BC Weywiesen IV 4:4

Spiel 1
Dreiband groß
Roland Knop Heinz Janzen
Bälle :
29
Aufn. :
60
HS:
5
GD:
0,483
Bälle :
30
Aufn. :
60
HS:
4
GD:
0,500
0 : 2
Spiel 2
Dreiband groß
Holger Scharmentke-Haack Jürgen Eickholt
Bälle :
40
Aufn. :
55
HS:
6
GD:
0,727
Bälle :
35
Aufn. :
55
HS:
5
GD:
0,636
2 : 0
Spiel 3
Dreiband groß
Markus Fleck Ralf Lenz
Bälle :
34
Aufn. :
48
HS:
4
GD:
0,708
Bälle :
40
Aufn. :
48
HS:
5
GD:
0,833
0 : 2
Spiel 4
Dreiband groß
Bernd Stuhlmann Klaus-Dieter Walden
Bälle :
34
Aufn. :
60
HS:
4
GD:
0,567
Bälle :
20
Aufn. :
60
HS:
4
GD:
0,333
2 : 0
137 223 0,614 125 223 0,561 4 : 4



03.10.2020 Eine Mail vom BVW

Liebe Sportfreundinnen und -freunde,

sicherlich sind ist der überwiegende Teil unserer Mitglieder erfreut, dass wir durch die nun schrittweise Wiederaufnahme unseres Sportbetriebes ein Stück Normalität zurückgewinnen. Deshalb ist es umso wichtiger, diese Errungenschaft nicht durch leichtfertiges Handeln zu gefährden.

Eigentlich setze ich darauf, dass der Großteil unserer Verbände, Vereine und Sportler über die entsprechende Disziplin und das Verantwortungsbewusstsein verfügen, die durch das DBU-Konzept zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes vorgegebenen Rahmenbedingungen zu beachten.

Was mich nun doch sehr irritiert, sind die Veröffentlichungen von Bildern in der Billardarea, auf Facebook, Instagram etc., die mehr als deutlich dokumentieren, dass der Billardsport es nun wohl doch nicht so genau mit dem Einhalten der bestehenden Regeln nimmt. Es wird sich umarmt, Abstand scheint ein Fremdwort zu sein und das Tragen von Mund-Nasen-Schutz schein auch vollkommen unbekannt zu sein!

Wenn diese Darstellung des Billardsports in den Medien so weitergeht, ist es nur eine Frage der Zeit, wann die erste Ordnungsbehörde Vereine bzw. Sportler wegen Verstoßes gegen die geltenden CORONA-Verordnungen mit drakonischen Bußgeldern zur Verantwortung zieht.

Ich appelliere eindringlich an die Verantwortlichen in Verbänden und Vereinen, aber auch an unsere Sportler, darauf zu achten, dass die geltenden Regeln strikt eingehalten werden und Veröffentlichungen der beschriebenen Art unterbleiben, da ansonsten die Weiterführung unseres Sportbetriebes extrem gefährdet wird.

Für seinen Sportbetrieb wird der BVW nun die weitere Entwicklung aufmerksam beobachten und sollte keine Besserung eintreten, wohl gezwungen werden, dann notwendige Konsequenzen zu ziehen.

Ich hoffe, dass alle diese schwierigen Zeiten gesund überstehen und wir durch gemeinsames verantwortliches Handeln dazu beitragen, Schlimmeres zu verhüten.

Mit freundlichen Grüßen

BILLARD-VERBAND WESTFALEN e.V.

Helmut Biermann

Präsident



03.10.20 Spvg. Versmold 1 - Tümmler Lindenhorst 1 2:6

Spiel 1
Freie Partie klein
Jens Meyer auf`m Hofe Dieter Schober
Bälle (x1.00):
132
Aufn. (x1.00):
10
HS:
64
GD:
13,20
Bälle (x1.00):
200
Aufn. (x1.00):
10
HS:
126
GD:
20,00
0 : 2
Spiel 2
Cadre 35/2
Michael Klinksiek Axel Sehrbrock
Bälle (x2.00):
150
Aufn. (x1.00):
14
HS:
73
GD:
10,71
Bälle (x2.00):
48
Aufn. (x1.00):
14
HS:
10
GD:
3,43
2 : 0
Spiel 3
Freie Partie klein
Gilbert Czieczor Karl-Heinz Boock
Bälle (x1.00):
89
Aufn. (x1.00):
20
HS:
16
GD:
4,45
Bälle (x1.00):
97
Aufn. (x1.00):
20
HS:
18
GD:
4,85
0 : 2
Spiel 4
Cadre 35/2
Ricardo Weiß Horst Drews
Bälle (x2.00):
74
Aufn. (x1.00):
20
HS:
15
GD:
3,70
Bälle (x2.00):
95
Aufn. (x1.00):
20
HS:
25
GD:
4,75
0 : 2
669 64 10,45 583 64 9,11 2 : 6

Überraschungscoup in Versmold

Horst spielte gegen Ricardo entspannt auf.
Nach 10 A stand es noch fast unentschieden 45:48, dann erarbeitete sich Horst in den nächsten 5A eine Vorsprung, den er dann bis ins Ziel verteidigte.

Erste Überraschung.

Kalle kam gegen den favorisierten Gilbert schwer aus den Startblöcken, schafft dann aber in der 10.A den Gleichstand (45:46).
Die 28 Points in den nächsten 4A waren dann der Schlüssel zum Gewinn,  zumal Gilbert immer nervöser wurde,
weil die Bälle nicht das machten , was er geplant hatte.
Er holte zwar nochmal auf , aber eine 14 von Kalle in der 17.A reichte dann zum knappen Sieg.

Zweite Überraschung.

Axel hat dieses Jahr die A…karte gezogen. Die Jungs am 1. Cadrebrett können durchweg richtig gut spielen.
Micha startete mit 73 Points und damit war die Messe schon gelesen.
Axel bemühte sich um Schadensbegrenzung, was ihm mittelmässig gelang. Und wieder durfte er nicht alle 20 Aufnahmen spielen.

Dieter gegen Jens ist ja immer spannend, weil sich die Partei meistens zu dessen Gunsten entscheidet, der zuerst Ami zusammenbekommt .
In der 4. A stand es noch 27:14 , dann legte Dieter seine 124er hin.
Jens war nicht sehr beeindruckt und legte in zwei Aufnahme 100 Points nach und kam dann bis auf 127:156 heran.
Dieter machte dann die Partie in zwei folgenden A aus. Jens wusste den Nachstoss nicht zu nutzen.

Übrigens: Die Versmolder haben einen neuen Raum, nicht mehr unterm Dach.
Die klimatischen Verhältnisse sind allerdings dort irgendwie nicht komplett billardgerecht.
In der ersten Runden liefen die Bälle noch ziemlich flott und ohne Bouttagen, in der zweiten Runde wurde die Tische langsamer und die Bouttagen häuften sich.
Nicht ganz ideal für  unsere Ami-Künstler .

H. Drews



Neuere BeiträgeÄltere Beiträge