Billardclub Tümmler 1932 Lindenhorst e.V.

Neuere Beiträge

09.06.18 SC GW Paderborn D1 - BC Tümmler Lindenhorst D2 8:0

Spiel 1
Dreiband klein
Thomas Kestner Abdulkadir Kavak
Bälle :
35
Aufn. :
36
HS:
8
GD:
0,972
Bälle :
29
Aufn. :
36
HS:
5
GD:
0,806
2 : 0
Spiel 2
Dreiband klein
Jens Stuß Ngoc Vi Ma
Bälle :
29
Aufn. :
40
HS:
3
GD:
0,725
Bälle :
27
Aufn. :
40
HS:
3
GD:
0,675
2 : 0
Spiel 3
Dreiband klein
Yutaka Suzuki Peter Berger
Bälle :
16
Aufn. :
40
HS:
2
GD:
0,400
Bälle :
14
Aufn. :
40
HS:
2
GD:
0,350
2 : 0
Spiel 4
Dreiband klein
Günter Grewe Horst Drews
Bälle :
35
Aufn. :
38
HS:
5
GD:
0,921
Bälle :
32
Aufn. :
38
HS:
3
GD:
0,842
2 : 0
115 154 0,747 102 154 0,662 8 : 0

Horst spielte mit Günter eine muntere Partie , Horst wie immer vorneweg ( 22:17 bei 21A.).
Dann etwas Gas weg und Günter kam auf und überholte ( 25:30 bei 33A).
Den Vorsprung rettete er dann ins Ziel. Horst war trotzdem zufrieden mit 0,8 GD.

Peter spielte gegen Yutaka eher Mikado als Billard, zumindest waren die Stellungen genau so schwer.
Und wenn Peter in den in den letzten drei Aufnahmen nicht noch 4 Ball gemacht hätte….

Vi und Jens spielten immer irgendwie gleichauf, so um die 1 GD rum bis zur 15. A,
aber dann begann der Kampf um den Erfolg und das Abwehrspiel.
Und weil Vi den Nachstoss nicht konnte, verlor er halt.

Kadir war gar nicht einverstanden mit der Raumbreite und verweigerte das kurze Queue konsequent
was zu einigen artistischen Stössen einlud.
Nichtsdestotrotz stand es in der 23 Aufnahme genau 23:23, wobei Thomas mal kurz eine 8er Serie einstreute.
Ab dieser Aufnahme verlor Kadir etwas den Faden und Thomas nutzte den Heimbrettvorteil gut aus.
Das reichte dann für den sicheren Erfolg .

Trotzdem ist die D1 gerettet, weil Ostends D 1,5 (mit drei Ersatzspielern) 2:6 in Münster verlor.

H.Drews



02.06.18 BC Tümmler Lindenhorst D3 - Kickser Leithe D1 2:6

Spiel 1
Dreiband klein
Horst Drews Harry Bernoth
Bälle :
15
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,375
Bälle :
22
Aufn. :
40
HS:
3
GD:
0,550
0 : 2
Spiel 2
Dreiband klein
Günter Linkner Rainer Dworznik
Bälle :
30
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,750
Bälle :
27
Aufn. :
40
HS:
6
GD:
0,675
2 : 0
Spiel 3
Dreiband klein
Axel Schneider Albert Witomsky
Bälle :
16
Aufn. :
40
HS:
2
GD:
0,400
Bälle :
22
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,550
0 : 2
Spiel 4
Dreiband klein
Leopold Doll Franz Josef Bukowski
Bälle :
16
Aufn. :
40
HS:
3
GD:
0,400
Bälle :
28
Aufn. :
40
HS:
3
GD:
0,700
0 : 2
77 160 0,481 99 160 0,619 2 : 6

Abstiegsk(r)ampf

Poldi kam gegen den sehr sicher und rustikal aufspielenden Franz nicht zum Zuge.
Und ohne Effet, Genauigkeit und Spielwitz konnte er gegen so einen Gegner nicht bestehen.

Axel haderte mit der Materialstärke.
Nur daran kann es gelegen haben, dass er viele Bälle hauchdünn vorbeispielte.
Trotzdem lag er lange gleichauf, bevor Albert die Partie im Schlussspurt für sich entschied.

Horst startete furios, dann kam die dritte Aufnahme.
In dem Masse, in dem Harry ins Spiel fand, verliessen Horst Können und Sicherheit.
Ab Mitte der Partie setzte sich Harry ab und gewann sicher.

Günna lieferte eine starke Leistung ab.
Zwischenzeitlich spielten beide Kontrahenten nahe an der 1 GD
und es stand lange Unentschieden mit wechselnden Führungen.
Letztendlich startete Günna ab dem 25 Punkt durch und stiess die Partie aus. Rainer schaffte im Nachstoss nur zwei.

Jetzt muss die D3  Im letzten Spiel gewinnen um sicher die Klasse zu halten
oder bei einem Unentschieden hoffen, dass Kickser in Kamen verliert .
Kamen kann immerhin noch Meister werden.

H. Drews



02.06.18 Gut Stoss Gelsenk. D1 - BC Tümmler Lindenhorst D2 8:0

Spiel 1
Dreiband klein
Markus Remy Abdulkadir Kavak
Bälle :
35
Aufn. :
34
HS:
4
GD:
1,029
Bälle :
18
Aufn. :
34
HS:
3
GD:
0,529
2 : 0
Spiel 2
Dreiband klein
Karl-Heinz Meske Axel Sehrbrock
Bälle :
35
Aufn. :
36
HS:
9
GD:
0,972
Bälle :
15
Aufn. :
36
HS:
3
GD:
0,417
2 : 0
Spiel 3
Dreiband klein
Wolfgang Dietzel Ngoc Vi Ma
Bälle :
27
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,675
Bälle :
15
Aufn. :
40
HS:
2
GD:
0,375
2 : 0
Spiel 4
Dreiband klein
Michael Abt Peter Berger
Bälle :
32
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,800
Bälle :
28
Aufn. :
40
HS:
8
GD:
0,700
2 : 0
129 150 0,860 76 150 0,507 8 : 0




31.05.2018 Westfalenmeisterschaft 5-Kegel I. Klasse

Bernd Stuhlmann holt Bronze



27.05.18 GT Buer MI - BC Tümmler Lindenhorst MI 6:2

Spiel 1
Freie Partie groß
Ulrich Musberg Peter Berger
Bälle (x8.00):
86
Aufn. (x8.00):
20
HS:
27
GD:
4,30
Bälle (x8.00):
39
Aufn. (x8.00):
20
HS:
14
GD:
1,95
2 : 0
Spiel 2
Einband groß
Hermann Blaskowitz Öner Acibadem
Bälle (x24.00):
28
Aufn. (x3.00):
25
HS:
5
GD:
1,12
Bälle (x24.00):
31
Aufn. (x3.00):
25
HS:
8
GD:
1,24
0 : 2
Spiel 3
Cadre 47/2
Roger Schaewe Axel Schneider
Bälle (x8.00):
118
Aufn. (x4.00):
20
HS:
26
GD:
5,90
Bälle (x8.00):
65
Aufn. (x4.00):
20
HS:
12
GD:
3,25
2 : 0
Spiel 4
Cadre 71/2
Gert Musberg Bernhard Trawinski
Bälle (x9.00):
87
Aufn. (x3.00):
20
HS:
14
GD:
4,35
Bälle (x9.00):
33
Aufn. (x3.00):
20
HS:
5
GD:
1,65
2 : 0
3087 375 8,23 1873 375 4,99 6 : 2



23.05.2018 Der BC Tümmler gewinnt das Pfingstturnier

Hier ist der Bericht und hier das Fotoalbum.



26.05.18 GW Wanne D1 - BC Tümmler Lindenhorst D1 6:2

Spiel 1
Dreiband klein
Frank Jeske Markus Fleck
Bälle :
35
Aufn. :
36
HS:
5
GD:
0,972
Bälle :
40
Aufn. :
36
HS:
7
GD:
1,111
0 : 2
Spiel 2
Dreiband klein
Dieter Jeske Peter Berger
Bälle :
32
Aufn. :
40
HS:
3
GD:
0,800
Bälle :
26
Aufn. :
40
HS:
5
GD:
0,650
2 : 0
Spiel 3
Dreiband klein
Joachim Krause Horst Drews
Bälle :
28
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,700
Bälle :
27
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,675
2 : 0
Spiel 4
Dreiband klein
Werner Gordelt Günter Linkner
Bälle :
22
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,550
Bälle :
19
Aufn. :
40
HS:
3
GD:
0,475
2 : 0
117 156 0,750 112 156 0,718 6 : 2

GW Wanne D1 – Lindenhorst D1  ( eher 2,5)  6:2
DA war auch mehr drin

Günna kam irgendwie nicht richtig aus den Pötten, sein Gegner spielte auch nicht besonders stark.
In der 36.A  stand es 19:19, aber den Schlussspurt gewann dann  der Gegner.

Horst war bis zur 26 Aufnahme gleichauf (17:17), dann kam der übliche Durchhänger.
In der 34. A stand es dann 22:23, bis zur 40. A. konnte Horst ein 27:26 herauskämpfen,
aber zwei im Nachstoss von Wanne und auch diese Partie war dahin.

Peter hatte es mit einem sehr spielstarken Gegner zu tun und hinkte immer hinterher.
Zur Halbzeit stand es 14:21 und das war einfach zuviel.
Peter kam leider nicht mehr nah genug heran um seinen Gegner zu gefährden. Ende 26:32.

Frank und Markus boten ganz grosses Tennis. Zunächst im Gleichschritt bis zur 11. Aufnahme.
Da stand es 10:9 für Frank.
Dann vier Aufnahmen von Markus mit 17 Punkten (!!) und zur Halbzeit stand es 31:14 für Markus.
Der Rest der Partie ein Zitterspiel. Markus traf nicht mehr viel, Frank machte Ball auf Ball.
Von 38:21 in der 30.A schrumpfte der Vorsprung auf 38:35 bis Markus dann in der 34.A. ausmachen konnte.
Puuh….

H. Drews



25.05.18 BC Krüzkämper D1 - BC Tümmler Lindenhorst D3 4:4

Spiel 1
Dreiband klein
Dirk Niemann Harald Ludwig
Bälle :
30
Aufn. :
34
HS:
9
GD:
0,882
Bälle :
18
Aufn. :
34
HS:
3
GD:
0,529
2 : 0
Spiel 2
Dreiband klein
Peter Pohlmann Günter Linkner
Bälle :
29
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,725
Bälle :
19
Aufn. :
40
HS:
2
GD:
0,475
2 : 0
Spiel 3
Dreiband klein
Jörg Höfgen Leopold Doll
Bälle :
16
Aufn. :
40
HS:
2
GD:
0,400
Bälle :
30
Aufn. :
40
HS:
4
GD:
0,750
0 : 2
Spiel 4
Dreiband klein
Manfred Pasch Dieter Schober
Bälle :
16
Aufn. :
36
HS:
3
GD:
0,444
Bälle :
30
Aufn. :
36
HS:
5
GD:
0,833
0 : 2
91 150 0,607 97 150 0,647 4 : 4

Ein Punkt beim designierten Aufsteiger. Nicht so schlecht!

Dieter und Manfred starteten wie die Feuerwehr. Beide legten so um die 1 GD an.
Nach etwa 15 Aufnahmen hatte Dieter seinem alten Bekannten aber mit seinem ruhigen und präzisem Spiel den Zahn gezogen.
Manfred kriegte nichts mehr auf die Kette und Dieter fuhr sicher die Punkte ein.
Mit einem mehr als ordentlichen GD!

Poldi macht einem allmählich Angst.
Wieder kam er wie Usain Bold aus den Blöcken und überzeugte seinen Gegner schon im ersten Drittel davon,
dass für ihn heute nur ein ehrenvoller zweiter Platz vorgesehen war.
Auch wie immer, ging Poldi nicht im Vollspeed über die Ziellinie sondern trudelte, im Gefühl des sicheren Sieges, gemächlich aus.
Trotzdem noch ein fetter GD.

Soviel zu den Aufstiegsambitionen von Krüzkämper. Ein Punkt war schon mal weg.

Günni hatte einen Altmeister und nicht gerade einen Sahnetag gezogen.
Und es kam wie es kommen musste: Er hatte nie auch nur den Hauch einer Chance.
5 Ball in den letzten Aufnahmen schönten noch etwas das Bild und den GD.
Langsam wurde die Nummer mit den Aufstiegsambitionen klarer.

Die Geschichte von Haralds Partie ist schnell erzählt: Harald begann mir einem Ball.
Sein Gegner antwortete mit einer 9-er Serie!
Zwar konnte er dieses Tempo nicht ganz halten, sodass Harald in der Mitte der Partie auf 5 Ball ran kam.
Aber gegen den besten Tages-GD war kein Kraut gewachsen.

H. Ludwig



Neuere BeiträgeÄltere Beiträge